TAK - S. Curly Mixture - 100gr.
TAK - S. Curly Mixture - 100gr.

TAK - S. Curly Mixture - 100gr.

Art.Nr.:
TAK - S. Curly Mixture
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
14,00 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Kundenrezensionen

  • Heino Zier, 10.03.2018
    Mal grundsätzlich! Was der Herr Darasz unter seine Tabake schreibt stimmt zu 100%. Hat er nun ein altes Rezeptbuch gefunden, oder ist er einfach ein guter Blender? Ist mir Wurscht!!! Habe bei meiner 1. Bestellung 5 Tabake geordert, von dem hier fehlt schon die Hälfte! Lieblich,würzig, spannend.....bitte selber probieren Also liebe Grüße nach Kiel, ich habe hier ein Dauergrinsen aufgesetzt!!! guter Blender? Ist mir Wurscht!!! Habe bei meiner 1. Bestellung 5 Tabake geordert, von dem hier fehlt schon die Hälfte! Lieblich,würzig, spannend.....bitte selber probieren Also liebe Grüße nach Kiel, ich habe hier ein Dauergrinsen aufgesetzt!!!
    Zur Rezension
  • Deniz Üresin, 06.06.2017
    Die Sweet Curly Mixture hatte ich auch als Probe zu meiner Bestellung bekommen. Vorab möchte ich Ernos Aussage unterstreichen, dass der Tabak einige Parallelen mit dem Acadian Perique von Mac Baren hat. Die Navy Rolls habe ich (noch) nicht probiert, daher kann ich dazu nix sagen. Meine Probe war leider ohne Curlys, schätze die sind beim Transport zerbröselt. Halb so wild, denn das tut dem Genuss keinen Abbruch. Ansprechendes golden-gelbes Tabaksbild mit dunkleren Flecken hier und da. Geruch (wie immer bei Motzek) relativ unscheinbar und sehr natürlich. Würze, ein wenig Pfeffer, dezente Süße und ein Hauch citrusartiges verregnetes Feld/Gras. Einmal unter Feuer offenbart die Sweet Curly Mixture seine Natürlichkeit und weiß durch eine perfekte Harmonie zwischen Süße und Würze zu überzeugen. Die Basis bildet die dezente Süße der Virginias. Leicht citrusartig, ein wenig wie ein Feld nach dem Regen. Der Perique ist schön pfeffrig und prickelt auf der Zunge. Genug Perique für eine raffinierte Würze, zu wenig aber, als das er seine typische \"Trockenobst\"-Note abgibt. Eine willkommene Abwechslung. Die Orientals sind ein kleiner Star der Mischung, auch wenn sie eher zurückhaltend sind. Ätherisch, holzig, erdig, leicht säuerlich und trocken. Sehr süffige Komposition. Der Cavendish ist ins Geschmacksbild unauffälig eingeflochten und hilft wohl dabei die Mischung abzurunden und die Aromen zu unterstreichen. Einige Parallelen zum Acadian Perique von MB, jedoch mit eigenem Charakter und tieferer Würze. Während der AP mehr ätherisch und säuerlich ist überwiegt bei der S. Curly Mixture ein holzig und erdiger Ton, mit intensiver Würze und schmeichelnder Süße. Tom...ihr macht mich feddisch...eine Top-Mischung nach der anderen - egal was ich probiere aus dem Motzek Sortiment. + Ich verneige mich vor den Meistern der Curly- und Twist-Kunst! Der S. Curly Mixture gesellt sich zu den anderen raffinierten Blends von Motzek, werde ich mich sicher demnächst mal ein Beutel von kaufen. Nichts was ich jeden Tag bräuchte, aber interessant genug, um nicht auf ihn verzichten zu wollen. Parallelen mit dem Acadian Perique von Mac Baren hat. Die Navy Rolls habe ich (noch) nicht probiert, daher kann ich dazu nix sagen. Meine Probe war leider ohne Curlys, schätze die sind beim Transport zerbröselt. Halb so wild, denn das tut dem Genuss keinen Abbruch. Ansprechendes golden-gelbes Tabaksbild mit dunkleren Flecken hier und da. Geruch (wie immer bei Motzek) relativ unscheinbar und sehr natürlich. Würze, ein wenig Pfeffer, dezente Süße und ein Hauch citrusartiges verregnetes Feld/Gras. Einmal unter Feuer offenbart die Sweet Curly Mixture seine Natürlichkeit und weiß durch eine perfekte Harmonie zwischen Süße und Würze zu überzeugen. Die Basis bildet die dezente Süße der Virginias. Leicht citrusartig, ein wenig wie ein Feld nach dem Regen. Der Perique ist schön pfeffrig und prickelt auf der Zunge. Genug Perique für eine raffinierte Würze, zu wenig aber, als das er seine typische \"Trockenobst\"-Note abgibt. Eine willkommene Abwechslung. Die Orientals sind ein kleiner Star der Mischung, auch wenn sie eher zurückhaltend sind. Ätherisch, holzig, erdig, leicht säuerlich und trocken. Sehr süffige Komposition. Der Cavendish ist ins Geschmacksbild unauffälig eingeflochten und hilft wohl dabei die Mischung abzurunden und die Aromen zu unterstreichen. Einige Parallelen zum Acadian Perique von MB, jedoch mit eigenem Charakter und tieferer Würze. Während der AP mehr ätherisch und säuerlich ist überwiegt bei der S. Curly Mixture ein holzig und erdiger Ton, mit intensiver Würze und schmeichelnder Süße. Tom...ihr macht mich feddisch...eine Top-Mischung nach der anderen - egal was ich probiere aus dem Motzek Sortiment. + Ich verneige mich vor den Meistern der Curly- und Twist-Kunst! Der S. Curly Mixture gesellt sich zu den anderen raffinierten Blends von Motzek, werde ich mich sicher demnächst mal ein Beutel von kaufen. Nichts was ich jeden Tag bräuchte, aber interessant genug, um nicht auf ihn verzichten zu wollen.
    Zur Rezension
  • Erno Menzel, 03.02.2017
    Da muss man 49 Jahre alt werden, davon 33 als Pipenrauchet, um so ein Kraut genießen zu dürfen. Würze, süße Noten und doch anders. Lecker! Liegt irgendwo zwischen Acadian Perique und Dunhill Navy Rolls. Riesenkompliment an Tom. irgendwo zwischen Acadian Perique und Dunhill Navy Rolls. Riesenkompliment an Tom.
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: