TAK - Dad´n Tobak - 100gr.
TAK - Dad´n Tobak - 100gr.

TAK - Dad´n Tobak - 100gr.

Art.Nr.:
tak-dad n tobak
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
14,00 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Kundenrezensionen

  • Frank Hesse, 17.12.2018
    Ein toller Tabak mit angenehm dezenten Aroma. Der Tabak verliert hier nie die Oberhand. Aufgrund des groben Cuts wirklich eher etwas für große Köpfe. Geliefert wird er mit scheinbar perfektem Feuchtegehalt. Dadurch lässt sich dieser Tabak so einfach paffen, wie ich es bisher nicht kenne. Vielen Dank für diese tolle Handwerkskunst! Geliefert wird er mit scheinbar perfektem Feuchtegehalt. Dadurch lässt sich dieser Tabak so einfach paffen, wie ich es bisher nicht kenne. Vielen Dank für diese tolle Handwerkskunst!
    Zur Rezension
  • martin weber, 26.05.2018
    Wunderbarer Sommertabak. Nicht übertrieben aromatisiert. In Großen Köpfen geraucht einfach wunderbar und entspannend. Martin Weber
  • Barthel Walser, 26.12.2017
    Ich kann nur sagen : sehr gelungen !!! Sanft und lecker !!! Grössere Köpfe mag er !! Leicht und alt Dänisch dezent !! Nicht nur ein All Day Smoke !! Probieren !! Probieren !!
    Zur Rezension
  • Deniz Üresin, 10.09.2017
    \'\'Mensch du....dad´n Tobak!!\'\' Das habe ich mir auch gedacht, als ich diesen klasse (wie ich ihn nennen würde) \'\'Semi Aromat\'\' das erste mal geraucht habe! Voller Enthusiasmus habe ich mich sofort rangemacht eine Tabaksbesprechung für unseren Blog geschrieben. Diesen könnt ihr in voller Länge und mit bildlichen Eindrücken vom Tabak hier finden: http://tabak-pfeife.com/index.php/tabak/motzek-thomasdarasz/33-motzek-dad-n-tobak Wie immer eine gekürzte Version, rein über den Geschmack lasse ich auch hier, für die, die nur wissen wollen \'\'wie er denn so schmeckt\'\' ;-) __________________________________________ Der Duft aus dem Probenbeutel ist verführerisch, aber schwer zu definieren. Honigsüß, fast an Ahorn erinnernd und dennoch mit Virginiatypischen Tabakaroma. Beim genaueren schnuppern erhasche ich auch eine leichte Nussigkeit. Dad´n Tobak ist definitiv keine Aromabombe, ganz im Gegenteil! „Semi-Aromat“ trifft es ganz gut. Schon bei den ersten Zügen macht die leckere Aromatisierung sich klar bemerkbar. Süßer, reicher Geschmack, der mich an Waldhonig und Leckereien aus der Patisserie erinnert. Vielleicht ein Hauch Vanille? Darauf würde ich mich aber jetzt nicht festlegen wollen. Dabei niemals zu süß, auch für mich, der natürliche Tabake bevorzugt. Aromatisierte Tabake rauche ich „dann und wann“, wenn mir der Kragen nach einem „Dessert“ steht und der Dad´n Tobak wird bei mir nach den ersten Füllungen sofort auf die „Dessert-Karte“ aufgenommen! Weiß er doch auch mit genügend Tabakaroma zu punkten. Erfrischender Virginia, süßlich, Citrus-frisch, ganz leicht heuig, grasig. Der Burley erweitert die Mischung durch eine ganz leichte nussige Note und der Black Cavendish rundet das Ganze nicht nur als optimaler Aromaträger für die Aromatisierung ab, sondern gibt dem ganzen auch eine „getoastete“ Dimension. Wirklich lecker! Nicht zu süß, aber spürbar und raffiniert aromatisiert, mit einer soliden Grundlage aus bestem Virginia und Burley. Fazit: Klasse Tabak, der sowohl Aromaten-Fans, als auch dem Raucher zusagen wird der eigentlich un-aromatisiertes Kraut bevorzugt und (wie ich) auch gerne mal was (nicht zu!) Süßes raucht. Klarer Fall...Volle Punktzahl und Freude darüber, dass Motzek neben dem Burley Cup und den dänischen Mischungen einen neuen aromatischen Tabak im Programm hat. geraucht habe! Voller Enthusiasmus habe ich mich sofort rangemacht eine Tabaksbesprechung für unseren Blog geschrieben. Diesen könnt ihr in voller Länge und mit bildlichen Eindrücken vom Tabak hier finden: http://tabak-pfeife.com/index.php/tabak/motzek-thomasdarasz/33-motzek-dad-n-tobak Wie immer eine gekürzte Version, rein über den Geschmack lasse ich auch hier, für die, die nur wissen wollen \'\'wie er denn so schmeckt\'\' ;-) __________________________________________ Der Duft aus dem Probenbeutel ist verführerisch, aber schwer zu definieren. Honigsüß, fast an Ahorn erinnernd und dennoch mit Virginiatypischen Tabakaroma. Beim genaueren schnuppern erhasche ich auch eine leichte Nussigkeit. Dad´n Tobak ist definitiv keine Aromabombe, ganz im Gegenteil! „Semi-Aromat“ trifft es ganz gut. Schon bei den ersten Zügen macht die leckere Aromatisierung sich klar bemerkbar. Süßer, reicher Geschmack, der mich an Waldhonig und Leckereien aus der Patisserie erinnert. Vielleicht ein Hauch Vanille? Darauf würde ich mich aber jetzt nicht festlegen wollen. Dabei niemals zu süß, auch für mich, der natürliche Tabake bevorzugt. Aromatisierte Tabake rauche ich „dann und wann“, wenn mir der Kragen nach einem „Dessert“ steht und der Dad´n Tobak wird bei mir nach den ersten Füllungen sofort auf die „Dessert-Karte“ aufgenommen! Weiß er doch auch mit genügend Tabakaroma zu punkten. Erfrischender Virginia, süßlich, Citrus-frisch, ganz leicht heuig, grasig. Der Burley erweitert die Mischung durch eine ganz leichte nussige Note und der Black Cavendish rundet das Ganze nicht nur als optimaler Aromaträger für die Aromatisierung ab, sondern gibt dem ganzen auch eine „getoastete“ Dimension. Wirklich lecker! Nicht zu süß, aber spürbar und raffiniert aromatisiert, mit einer soliden Grundlage aus bestem Virginia und Burley. Fazit: Klasse Tabak, der sowohl Aromaten-Fans, als auch dem Raucher zusagen wird der eigentlich un-aromatisiertes Kraut bevorzugt und (wie ich) auch gerne mal was (nicht zu!) Süßes raucht. Klarer Fall...Volle Punktzahl und Freude darüber, dass Motzek neben dem Burley Cup und den dänischen Mischungen einen neuen aromatischen Tabak im Programm hat.
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: