TAK - WAHWAH - 100gr.
TAK - WAHWAH - 100gr.
Preview: TAK - WAHWAH - 100gr.
Preview: TAK - WAHWAH - 100gr.
TAK - WAHWAH - 100gr.
Mobile Preview: TAK - WAHWAH - 100gr.
Mobile Preview: TAK - WAHWAH - 100gr.

TAK - WAHWAH - 100gr.

Art.Nr.:
tak-wahwah
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
19,50 EUR
195,00 EUR pro Kilo

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Kundenrezensionen

  • Thomas Schwerin, 17.11.2019
    Meine Bestellung, in der dieser Tabak mit dabei war kam gestern an und ich habe sofort Tom‘s Crumble Plug in die Pfeife gehau‘n. War für mich, die totale Geschmacksexplosion. Dann war ich heiß und zündete mir eine Std. später den WahWah in einer neuen großen Pfeife an, was ein Fehler war. Der Vergleich zu Tom‘s Plug war so: Ein wenig gleicher Geschmack mit mehr Würze. Ich dachte, naja, nun hast ihm und wirst ihn schon verbraucht kriegen. Den Fehler, nach einer Stunde schon wieder eine neue Pfeife zu befeuern, mach ich nicht nochmal. Aber ich war einfach heiß auf die schönen Tabake. Rausgekommen ist, daß mir der WahWah gar nicht so zusagte. Heute habe ich mir mal eine mittlere Pfeife aus der Pfeifenbar geholt und den WahWah eine zweite Chance gegeben Und siehe da, auch der WahWah hat echt ein suuuuper Geschmack. Das abwechslungsreiche Spiel von Süße, Würzigkeit und leicht schokoladigen Unterton turnt mich total an. Man, warum schmecken mir nur alle Tabake, die ich bei Tom bestelle. Jeder Tabak ob ein süßer Däne, Tom sein Plug mit ganz leichtem Latakia, Micha’s Cake, die High Land Balls, der Sector, die Twiste und der Kieler Freu(n)de Alte Hasen alles für mich top Tabake auf höchstem Niveau. Der WahWah kommt wieder in mein Tabakschrank, wenn er leer ist. Morgen Früh, werde ich den WahWah mal in Verbindung mit mein Kaffee (mit Milch und ein Stück Zucker auf den viertel Liter) probieren. Ich habe so eine Vorahnung, daß sich der WahWah in Verbindung mit dem leicht süßlichen und leicht milchigen Aroma des Kaffee richtig einbindet. Der Kaffee mit sein würzig - säuerlichen Aroma mit Zucker und Milch und der WahWah mit seiner Süße, Würzigkeit und leichte Schokoladigkeit kann nur eine weitere Geschmacksexplosion werden. So denn....Probieren geht über Studieren. Gruß Thomas totale Geschmacksexplosion. Dann war ich heiß und zündete mir eine Std. später den WahWah in einer neuen großen Pfeife an, was ein Fehler war. Der Vergleich zu Tom‘s Plug war so: Ein wenig gleicher Geschmack mit mehr Würze. Ich dachte, naja, nun hast ihm und wirst ihn schon verbraucht kriegen. Den Fehler, nach einer Stunde schon wieder eine neue Pfeife zu befeuern, mach ich nicht nochmal. Aber ich war einfach heiß auf die schönen Tabake. Rausgekommen ist, daß mir der WahWah gar nicht so zusagte. Heute habe ich mir mal eine mittlere Pfeife aus der Pfeifenbar geholt und den WahWah eine zweite Chance gegeben Und siehe da, auch der WahWah hat echt ein suuuuper Geschmack. Das abwechslungsreiche Spiel von Süße, Würzigkeit und leicht schokoladigen Unterton turnt mich total an. Man, warum schmecken mir nur alle Tabake, die ich bei Tom bestelle. Jeder Tabak ob ein süßer Däne, Tom sein Plug mit ganz leichtem Latakia, Micha’s Cake, die High Land Balls, der Sector, die Twiste und der Kieler Freu(n)de Alte Hasen alles für mich top Tabake auf höchstem Niveau. Der WahWah kommt wieder in mein Tabakschrank, wenn er leer ist. Morgen Früh, werde ich den WahWah mal in Verbindung mit mein Kaffee (mit Milch und ein Stück Zucker auf den viertel Liter) probieren. Ich habe so eine Vorahnung, daß sich der WahWah in Verbindung mit dem leicht süßlichen und leicht milchigen Aroma des Kaffee richtig einbindet. Der Kaffee mit sein würzig - säuerlichen Aroma mit Zucker und Milch und der WahWah mit seiner Süße, Würzigkeit und leichte Schokoladigkeit kann nur eine weitere Geschmacksexplosion werden. So denn....Probieren geht über Studieren. Gruß Thomas
    Zur Rezension
  • Heino Zier, 20.03.2019
    Wieder ein toller Blend. Auch hier merkt man wieder welch hervorragende Qualität die Tabake haben die Tom verwendet! Da braucht es nichts künstliches. Klasse Virgina mit leichter Nussigkeit, ein wenig dunkler Kakao ist auch zu schmecken. Das wird wohl durch den Kentucky ausgelöst, ein Tabak der mir eigentlich gar nich zusagt!? Der Perique spielt hier nur eine kleine Rolle. Eine schöne Würze, welche nie überfordert. Der Tabak glimmt hervorragend und es bildet sich kaum Kondensat. Fazit : Wieder ein Tabak der im Hinterkopf bleibt. Man erinnert sich an ihn! Deshalb landet er auch oft in der Pfeife.(Geht zu jeder Tageszeit) künstliches. Klasse Virgina mit leichter Nussigkeit, ein wenig dunkler Kakao ist auch zu schmecken. Das wird wohl durch den Kentucky ausgelöst, ein Tabak der mir eigentlich gar nich zusagt!? Der Perique spielt hier nur eine kleine Rolle. Eine schöne Würze, welche nie überfordert. Der Tabak glimmt hervorragend und es bildet sich kaum Kondensat. Fazit : Wieder ein Tabak der im Hinterkopf bleibt. Man erinnert sich an ihn! Deshalb landet er auch oft in der Pfeife.(Geht zu jeder Tageszeit)
    Zur Rezension
  • Hannes Kneusslin, 02.06.2018
    Durch ein Tauschgeschäft ergatterte ich vor einiger Zeit 50g von diesem feinen Kraut. Der Tabak ist weder stark noch schwach, er trifft für mein Empfinden ziemlich gut die Mitte. Der Kaltduft ist vielversprechend süsslich, würzig und sehr Tabak-echt. In der Pfeife entwickelt sich der Tabak zu einem vielschichtigen Geschmackserlebnis mit einer bestechend leckeren natürlichen Virginia-Süsse bei gleichzeitig herrlich kräuteriger Würze. Insgesamt ein sehr geschmackvoller, lecker abgestimmter, mittelkräftiger Tabak der durch seine Vielschichtigkeit nie langweilig wird. Man könnte auch sagen die Beschreibung trifft voll zu. :-) Ich musste mir diese leckere Kreation nun direkt nachbestellen. Empfinden ziemlich gut die Mitte. Der Kaltduft ist vielversprechend süsslich, würzig und sehr Tabak-echt. In der Pfeife entwickelt sich der Tabak zu einem vielschichtigen Geschmackserlebnis mit einer bestechend leckeren natürlichen Virginia-Süsse bei gleichzeitig herrlich kräuteriger Würze. Insgesamt ein sehr geschmackvoller, lecker abgestimmter, mittelkräftiger Tabak der durch seine Vielschichtigkeit nie langweilig wird. Man könnte auch sagen die Beschreibung trifft voll zu. :-) Ich musste mir diese leckere Kreation nun direkt nachbestellen.
    Zur Rezension
  • Andreas Flamm, 02.05.2018
    Wahwah`s ist das denn? Meiner Meinung nach, ein milder, aromareicher, süß-würziger Rauchgenuss.
  • Deniz Üresin, 05.12.2017
    Hendrix, Clapton, Metallica, Rage Against The Machine… alle haben sie ihn benutzt… den Wah-Wah Effekt! Musikliebhabern wird er ein Begriff sein… Der Name des Effekts (den man z.B. bei Blasinstrumenten auch ganz ohne Elektrik hinkriegt!) rührt von seinem Klang her… »wah…wah…wah« jault die Gitarre, wenn einer E-Gitarre ein Wah-Wah Effektpedal vorgeschaltet wird! Der Effekt sorgt für funky, wabernde Klänge. Auch Toms neue Mischung sorgt für funky Noten und groovende Aromen! Wie schon beim NORDWIND angesprochen, bin ich ein riesen Fan von Virginia/Kentucky/Perique-Mischungen und die TAK Palette hatte schon vor dem WAHWAH 4 verschieden solcher Mischungen, alle in verschiedenen Zusammensetzungen und verschiedensten Aromen. »Steigleiter der Würze« hatte ich es genannt.. und der neue WAHWAH schiebt sich jetzt zwischen Warp 17/12 und Sailing City, auf Platz 4 von 5 in Sachen Würze. »Den Virginia-betonten« würde ich ihn nennen! »Smooth as silk«, bekömmlich mild und angenehm süß-würziges Aroma… wären Attribute die ich ihm zuschreiben würde. Schon die Beschreibung deutet darauf hin, dass hier der Virginia im Mittelpunkt steht und Perique+Kentucky das »Wahwah« hinzugeben, für den groovigen Unterton. Im Kaltduft ist er süß-würzig, aber auch erdig, leichte Kräuternoten lurken im Hintergrund, zusammen mit ganz leichten fruchtig-pfeffrigen Anklängen! Im Geschmack dominiert der Virginia, mit einer breiten Palette an Aromen. Cremige Süße, Erdigkeit, Heu, vielleicht ein bisschen frisches Gras, definitiv aber Kräuter und leise Noten von Frucht. Der Perique gibt etwas »Groove« mit seinen pfeffrig-fruchtigen Tönen im Hintergrund und der Kentucky spielt hier die »Blue-Notes« in Form von leicht herb-nussigen Untertönen. Der Rauch ist sehr cremig für mein Empfinden. Nun gibt es also ein Quintett an Va/Per/Ky-Mischungen bei Motzek… noch nicht ganz »Big Band« Stärke, aber durchaus großes Kino für Fans dieser Mischungen. Der WAHWAH ist ein guter All-Day-Smoke, angenehm bekömmlich auch am Morgen. Nicht zu süß, aber auch nicht zu würzig. Zusammen mit dem »Am7b5« gibt es nun ein musikalisches, grooviges Duo bei TAK..wie Knopfler und Clapton! Toller Blend, kann ich nur empfehlen! Der Name des Effekts (den man z.B. bei Blasinstrumenten auch ganz ohne Elektrik hinkriegt!) rührt von seinem Klang her… »wah…wah…wah« jault die Gitarre, wenn einer E-Gitarre ein Wah-Wah Effektpedal vorgeschaltet wird! Der Effekt sorgt für funky, wabernde Klänge. Auch Toms neue Mischung sorgt für funky Noten und groovende Aromen! Wie schon beim NORDWIND angesprochen, bin ich ein riesen Fan von Virginia/Kentucky/Perique-Mischungen und die TAK Palette hatte schon vor dem WAHWAH 4 verschieden solcher Mischungen, alle in verschiedenen Zusammensetzungen und verschiedensten Aromen. »Steigleiter der Würze« hatte ich es genannt.. und der neue WAHWAH schiebt sich jetzt zwischen Warp 17/12 und Sailing City, auf Platz 4 von 5 in Sachen Würze. »Den Virginia-betonten« würde ich ihn nennen! »Smooth as silk«, bekömmlich mild und angenehm süß-würziges Aroma… wären Attribute die ich ihm zuschreiben würde. Schon die Beschreibung deutet darauf hin, dass hier der Virginia im Mittelpunkt steht und Perique+Kentucky das »Wahwah« hinzugeben, für den groovigen Unterton. Im Kaltduft ist er süß-würzig, aber auch erdig, leichte Kräuternoten lurken im Hintergrund, zusammen mit ganz leichten fruchtig-pfeffrigen Anklängen! Im Geschmack dominiert der Virginia, mit einer breiten Palette an Aromen. Cremige Süße, Erdigkeit, Heu, vielleicht ein bisschen frisches Gras, definitiv aber Kräuter und leise Noten von Frucht. Der Perique gibt etwas »Groove« mit seinen pfeffrig-fruchtigen Tönen im Hintergrund und der Kentucky spielt hier die »Blue-Notes« in Form von leicht herb-nussigen Untertönen. Der Rauch ist sehr cremig für mein Empfinden. Nun gibt es also ein Quintett an Va/Per/Ky-Mischungen bei Motzek… noch nicht ganz »Big Band« Stärke, aber durchaus großes Kino für Fans dieser Mischungen. Der WAHWAH ist ein guter All-Day-Smoke, angenehm bekömmlich auch am Morgen. Nicht zu süß, aber auch nicht zu würzig. Zusammen mit dem »Am7b5« gibt es nun ein musikalisches, grooviges Duo bei TAK..wie Knopfler und Clapton! Toller Blend, kann ich nur empfehlen!
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: